HOME UNSERE SCHULE UNTERRICHT UNTERSTÜTZTE KOMMUNIKATION ARBEITSGEMEINSCHAFTEN
Bis 1942 waren in unserem ehemaligen Hauptgebäude ein Heim und eine Schule für taubstumme jüdische Kinder untergebracht - die Israelitische Taubstummenanstalt Berlin-Weißensee. Eine Gedenktafel am Vordereingang erinnert an das Schicksal der Kinder und Erwachsenen. In den letzten Jahren hatten wir mehrmals Besuch von Schülern dieser Einrichtung. 1972 begann mit der Einweihung des Heimes für Kinder mit geistiger Behinderung die pädagogische Förderarbeit nach den gesetzlichen Möglichkeiten der DDR. 1973 wurde eine Tagesstätte zur Förderung von Kindern mit geistiger Behinderung eingerichtet. 1986 entstand eine Tagesgruppe für Kinder mit schwerstmehrfacher Behinderung. 1990 wurde die Stephanus-Schule eröffnet. Seit dem 1. August 1993 ist unsere Schule staatlich anerkannt. Von 2000 - 2001 wurde das Schulgebäude durch einen Anbau mit Fahrstuhl erweitert. 2007 wurde das neue Schulgebäude eingeweiht. Die Investitionskosten dafür betrugen 5,4 Millionen Euro. Die RTL-Stiftung "Wir helfen Kindern" unterstützte den Bau mit 964.000 Euro, die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung finanzierte 990.000 Euro aus dem Programm "Zukunft, Bildung und Betreuung" mit. Der Eigenanteil der Stephanus-Stiftung betrug rund 3,5 Millionen Euro.
UNSERE SCHULE PROFIL GESCHICHTE SCHULPRORAMM SCHULORDNUNG AKTUELLES / TERMINE PHYSIOTHERAPIE FOTOS HORT FÖRDERVEREIN KONTAKT IMPRESSUM